November 2021

 alle Welpen sind bereits vermittelt.

Am 07.09.2021 ist unser D Wurf ins Leben gestartet.

Annerika hat es als erst Gebärende sehr gut gemacht, sie hat 7 Hündinnen und ein Rüde in knapp 9 Stunden geworfen. Es war eine angenehme Geburtsnacht.  Den Welpen und Annerika geht es sehr gut.


Die Eltern

 

Für Annerika haben wir sehr lange einen Deckrüden gesucht. Durch unseren Zuchtverein VSVR sind wir auf Barny von den Frankenspitzen aufmerksam geworden. Wir haben Barny besucht, er lebt im Harz, Barny hat uns mit seinem freundlichen Wesen und sehr gutem Gehorsam überzeugt.

Er sollte es sein, der Deckrüde für unsere Rika. Die Besitzer von Barny waren so lieb und haben mit Barny erfolgreich die Zuchtzulassung gemacht. Mit der Läufigkeit von Rika im Juni sind wir nochmal zu Barny gefahren und es hat geklappt. 


Barny von den Frankenspitzen.

ZZL im VSVR

Barny und Rika

haben sich sehr gut verstanden.

Die Trächtige Rika, ca 1 Woche vor der Geburt.

Der Nachwuchs

von

Barny und Annerika

Die erste Woche

es wird geschlafen und gefuttert.

Alle haben bereits das Geburtsgewicht verdoppelt.

Die Rika hat ganz schön viel zu tun.

Die Zweite Woche

es haben bereits alle die Äuglein geöffnet, die Pigmente sind schon sehr gut zu erkennen. Noch wird viel geschlafen und gesäugt.

Die dritte Woche

die kleinen wandern schon fleißig durch die Wurfkiste die ersten Ausbruchs Versuche werden auch schon unternommen.  

Die Vierte Woche

es wurde viel getobt und gespielt, es werden auch schon richtige Wanderungen im Welpengehege unternommen. Der Getreidebrei wurde ignoriert. Mutters Mundgeruch und Futternapf war viel spannender. Seit Ende der 4.Woche gibt es für die kleinen Fleischmahlzeiten die sehr gerne verspeist werden. Mutter Annerika genießt zwischendurch die Auszeit im Garten. 

Die fünfte Woche

die Ruhephasen werden kürzer, wenn das Wetter es erlaubt hat, waren die Mädels mit Ihrem Bruder im Wintergarten, da ist ganz viel Platz zum toben. Mal hier und da wurde die Wiese kurz betreten. Annerika ist sehr viel mit Erziehen und spielen beschäftigt. Auch Oma Ayla darf nun mit den kleinen spielen. Im Haus wurden die Möbel als Hindernisse für störend empfunden und auch mal angeknurrt. 

Wenn die kleinen Mittagsruhe machen, gehen Oma Ayla und Mutter Annerika erst mal zum toben in den großen Garten.

Die sechste Woche

es war eine spannende Woche,

die neuen Besitzer haben uns besucht. Teilweise schon zum dritten mal.

Ich bewundere die Welpen Käufer, die uns mehrmals besuchen kommen da werden einige Kilometer gefahren, die Lola hat ihre Zweibeiner bereits so gut im Griff dass sie mit abholen auf knapp 4000 km kommen, die nächsten sind die Zweibeiner von Rüde Barny Junior, mit 2000 km, sie waren auch zu Besuch als beide Elterntiere Rika und Barny Senior vor Ort während der

"wir haben uns ja so lieb Phase "

aktiv waren

 

Die Dayla hat ihr neues Zuhause auf dem Westerwald.

 

Die Deski hat Ihr neues Zuhause in der nähe von Fürth

Die Dorle hat Ihr neues Zuhause in der nähe von Heidelberg

Die Deva-Ronja

hat ihr neues Zuhause in der nähe von Karlsruhe

 

Rüde Barny, er hat sein neues Zuhause in Wofsburg.

Die Finja hat Ihr neues Zuhause in der nähe von Limburg

Die Lola hat ihr neues Zuhause in der Nähe von Hamburg.

 

Die Dialita hat ihr neues Zuhause im Schwobaländle.

In dieser Woche war Mistwetter, Sturm und Regen, da hat sich die ganze Bande im Wintergarten aufgehalten oder das Haus wurde erforscht.

Die siebte Woche

das Wetter war sehr gut, da wurde viel auf der Wiese gerannt und gespielt. Oma Ayla und Mutter Rika, sind in der Welpen Erziehung eine sehr große Hilfe, es wird gespielt, getobt und vor allem lernen die kleinen nicht allzu frech zu werden. Hier vom Reuterberg ist ein sehr gutes Rudelverhalten entstanden.

Die achte Woche

diese Woche war sehr schön, sie lieben es auf der Welpen Wiese rennen, toben und spielen. Da das Wetter mitgespielt hat waren sie viel draußen und haben sich anschließend im Wintergarten zum ausruhen hingelegt. 

 

Die neunte Woche

da war ganz schön viel los, den kleinen war das egal, im Gegenteil sie haben den vielen Besuch genossen, haben gezeigt wie wohl sie sich auf der Welpen Wiese fühlen. Oma Ayla und Mutter Rika sind immer noch mit Erziehungsarbeit beschäftigt. Da wird manchmal die Wackelbrücke zu klein und im Tunnel ist Spiel Stop.

Das Rudel hat sich in dieser Woche sehr verkleinert. Die ersten sind schon ausgezogen und im neuen Zuhause sehr gut angekommen. 

die zehnte Woche

genießen wir mit Dayla und Deva Ronja, die zwei Mädels ziehen erst am Ende der Woche aus. In dieser Woche war es so ungewohnt ruhig hier am Reuterberg. Das kleine Rudel hat sich sehr schnell neu strukturiert. Während Ayla und Rika im großen Garten toben, haben Dayla und Deva Ronja die Welpen Wiese für sich ganz alleine im freien Spiel genossen. 

 

Die Mädels genießen noch die letzten Tage

bevor es in das neue Zuhause geht.

Deva Ronja

Dayla

Das kleine Rudel

Wie in den vergangen Würfen ist kein Welpe ausgezogen, wo wir Bedenken mit dem neuen Zuhause der Welpen hatten. Unser doppeltes Kleeblatt, alle 8 haben sich sehr gut in Ihrer neuen Familie eingelebt. Mutter Rika hat ihren Job sehr gut gemacht, Oma Ayla durfte die Welpen mit erziehen. Diese Welpen Aufzucht in unserem

D Wurf, war ein Gedicht.

Wie in den vergangenen Würfen vom Reuterberg hatten wir auch dieses mal tatkräftige Unterstützung von den Besitzern des Deckrüden. Aufgrund der weiten Entfernung sowie der Momentanen Situation C 19 konnte Papa Barny uns nicht besuchen kommen. Trotzdem hatten wir viel Kontakt miteinander, es wurde telefoniert und es wurden Fotos hin und her geschickt. Hierbei Danke an das Zuhause von Papa Barny.